Detox-Kitchari

Der leckere Frühjahrsputz für Darm und Seele


Kitchari ist ein echter Klassiker der ayurvedischen Küche und wenn du ein paar Gewürze Zuhause hast,

auch sehr leicht zubereitet. Das Gericht ist aufgrund seiner Zutaten leicht bekömmlich und entlastet

deshalb den Stoffwechsel. Gleichzeitig versorgt es dich trotzdem mit herrlichen Geschmackserlebnissen.

Das beste Gericht für eine kurze Detox-Phase im Frühjahr oder als Entlastung für deine Verdauung zwischendurch. Kitchari unterstützt den Körper sich zu reinigen, zu regenerieren und zu stärken.


Kitchari mit Koriander und Cashew-Topping
Ein Kitchari ist ein echtes Geschmackserlebnis. Verschiedene Gemüsesorten und Toppings schenken Abwechslung.

Kurkuma wirkt entzündungshemmend und unterstützt die Leber bei der Entgiftung. Kreuzkümmel, Fenchel, und Ingwer haben wärmende Eigenschaften und wirken sich positiv auf die Verdaulichkeit von Hülsenfrüchten aus. Durch die Bekömmlichkeit des Gerichts, wird das Verdauungsfeuer (Agni) gestärkt und du erhältst neue Lebensenergie (Prana). Kitchari kannst du zu jeder Jahreszeit essen, aber besonders geeignet ist der Frühling, um bewusst Altes loslassen und deinen Körper und Geist zu reinigen. Du kannst für einen Detox ein Kitchari-Wochenende oder Tag einlegen. Dann besteht deine Ernährung nur aus Kitchari. Variiere mit Toppings oder probiere es auch süß, z.B. mit Birne und Walnüssen, aus. Enjoy!


Noch mehr Inspiration zum Thema Mindful Eating und erhältst du beim Bach to Life Retreat – Frühlingserwachen vom 25.04. - 09.05.2022. Wie im vergangenem Jahr werden zahlreiche Speakerinnen und die Bachblüten-Expertin Katja Heß spannende Impulse liefern – für mehr Balance und Lebenskraft im Alltag. Ich freue mich, dass ich mit diesem Rezept Teil des Bach to Life Retreats bin. Alle Informationen und die Anmeldung zum kostenlosen Retreat findest du unter: www.wunderweib.de/retreat. [Anzeige]


Deine Caro




Fenchel-, Koriander-, Kreuzkümmelsamen und Kurkuma
Viele duftende Gewürze gehören in ein Kitchari.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Tasse Basmatireis

  • 1 Tasse Mungbohnen (Dal)

  • optional 1 kleine Tasse Quinoa

  • je 1 Zucchini, Möhre, Fenchel (es können auch andere Gemüsesorten der Saison oder z.B. Süßkartoffel oder Brokkoli verwendet werden)

  • 1 EL Ghee oder Kokosöl (Ghee ist geklärte Butter und findet man z.B. im Bioladen)

  • je 1/2 TL Koriander-,Fenchel- und Kreuzkümmelsamen, gemörsert

  • 1/2 TL gemahlene Kurkuma

  • 1 TL frisch gehackten Ingwer

  • optional noch etwas Garam Masala oder Currypulver

  • (Stein-)Salz

  • Zitronen- oder Limettensaft

  • nach Belieben: frische Kräuter, wie Koriander oder geröstete Nüsse, wie z.B. Cashews als Topping



Zubereitung

  1. Mungbohnen gründlich waschen und mit dem Quinoa vermischen. Das Gemüse klein schneiden.

  2. Ghee/Kokosöl in einem Topf erhitzen und die gemörserten und gemahlenen Gewürze kurz darin anrösten, Ingwer hinzufügen. Dann die Reis-Bohnen-Quinoa-Mischung dazugeben und kurz mit anrösten. Gieße ca. 6 Tassen Wasser dazu. Alles zum Köcheln bringen und dann ca. 20 Minuten zugedeckt bei niedriger Hitze köcheln lassen. Nicht umrühren.

  3. Füge nach 20 Minuten das kleingeschnittene Gemüse hinzu und lass es max. 20 Minuten bei geringer Stufe weitergaren.

  4. Schmecke das Kitchari zum Schluss mit Salz, optional noch etwas Garam Masala oder Curry und Zitronen- oder Limettensaft ab.

  5. Richte es schön an und füge noch Toppings deiner Wahl hinzu.

  6. Genießen! :)


Bach to Life Retreat vom 25.04. - 09.05.2022

Das Bach to Life Retreat ist ein ganz besonderes Online-Retreat von Bach RESCURA® und der Original Bach®-Blüten in Kooperation mit wunderweib.de. Im Fokus des diesjährigen Retreats stehen die Themen „Healthy Sleep“ und „Mindful Eating“ – erfahre während der zwei Wochen unter anderem Wertvolles rund um erholsamen (Schönheits-) Schlaf und wie die Bachblütentherapie mit der Lehre des Ayurveda harmoniert. Alle Informationen und die Anmeldung zum kostenlosen Retreat gibt es unter: www.wunderweib.de/retreat.

[Anzeige]

27 Ansichten0 Kommentare